mail@bernd-roebers.de    02431-9014638    02431-9022721    02431-9022720    Krefelder Str. 5 - 41812 Erkelenz

Was ich genau mache und warum das für Sie extrem wichtig ist

Transskript des Videos

Hallo. Guten Tag, mein Name ist Bernd Roebers. Ich bin Experte für Rücklagen und Vermögensschutz. Ich kümmere mich darum, die Vermögenswerte meiner Kunden vor staatlichen Zugriffsmöglichkeiten zu schützen. Das kann die Inflation sein, die wir ja gerade schon sehr stark merken. Wir haben gerade die 10% Marke geknackt. Das können aber auch Vermögensabgaben sein, da nehme ich das Stichwort Lastenausgleich.

Inflation

Im Moment vermehren sich natürlich die Kundenanfragen, die sich ganz gezielt um die Inflation drehen. Was kann ich tun, damit meine Vermögen nicht von der Inflation aufgefressen werden?

Staatsschulden als Kernproblem in Deutschland

Bevor ich darauf eingehe, möchte ich aber auf das Kernproblem eingehen. Was ist eigentlich das Problem, was wir gerade hier in Deutschland haben? Uns geht es doch 70 Jahren gut nach dem Zweiten Weltkrieg. Wohlstand aufgebaut – „Wirtschaftswunder“ ist ein großer Begriff, der immer wieder gerne genannt wird. Aber was haben wir in den 70 Jahren, in denen es uns vermeintlich gut ging, den getan? Wenn wir im privaten Umfeld oder als Unternehmer gute Jahre haben, was tun wir da? In der Regel legen wir Geld zurück! Damit wir ein Polster haben für schlechtere Zeiten oder auch später für die Altersvorsorge oder für die Rente. Was ist aber in Deutschland passiert. Wir hatten bis 2019, also bereits vor Corona, einen Schuldenberg von 1,9 Billionen Euro angehäuft.  1900 Milliarden Euro. Wie kann das sein? Und in den 3 Jahren, also seit Beginn der Corona-Pandemie, jetzt nochmal 500 Milliarden Euro dazu. Also in den 3 Jahren der Pandemiezeit nochmal ein Viertel von dem obendrauf, was wir 70 Jahre vorher schon „aufgebaut“ haben.

Wir sind mit 2,4 Billionen Euro verschuldet, nehmen aber nur rund 350 Milliarden Euro im Jahr ein. Verschärft wird die Situation noch dadurch, dass der Staat -im Moment zumindest- jedes Jahr mehr ausgibt, als er einnimmt, also eine fatale Schieflage!

Wenn wir das jetzt mal hochrechnen, müssen wir 7 Jahre als Staat keinerlei Ausgaben machen. Dürfen gar nichts auszahlen, keinen Cent, um dann von den Schulden befreit zu sein –  geht aber nicht. Polizei, Bundesgrenzschutz, Feuerwehr, Krankenhäuser, der ganze öffentliche Dienst der Apparat muss ja weiterlaufen, das geht nicht ohne Ausgaben und dabei ist das noch nicht mal die ganze Wahrheit.

Das ist nur die halbe Wahrheit

Es gibt noch viele Positionen, die gar nicht so im Mainstream genannt werden:

  •         da sind zum Beispiel  die Pensionsrückstellungen. Der Staat muss jetzt Rückstellungen bilden, um zukünftig auch die Pensionen der Beamten zahlen zu können, die alle in den Ruhestand gehen.
  •        oder die sogenannten Target-2-Salden: das sind die Salden, die die EU-Zentralbanken untereinander haben.
  •        ob das jetzt der Klimawandel ist, in den sehr viel Geld gesteckt werden muss, was auch richtig ist
  •        oder diese Position für die Bundeswehr ist wo 100 Milliarden Euro plötzlich aus einem Hut gezaubert werden?

Wenn ich diese Punkte alle einmal aufzähle und da habe ich die Renten- und Pflegelücke, die wir in Deutschland haben, noch gar nicht genannt. Dann sind wir bei 16 Billionen Euro Schulden.

Wenn du aufgepasst hast, das sind nochmal sieben mal so viele Schulden wie offiziell immer angegeben. Und wenn ich da schon gesagt habe, dass wir 7 Jahre ohne Ausgaben klarkommen müssten, müssten wir das jetzt eigentlich nochmal mit 7 multiplizieren. Also knapp 50 Jahren, wo der Staat keinerlei Ausgaben machen dürfte, um sich von den Schulden zu befreien.

Geht doch gar nicht? Wie soll das möglich sein?

Ist also unmöglich und das wissen die Politiker auch jetzt schon und dann muss man sich an dieser Stelle natürlich die Frage stellen:

Wie soll sich der Staat von diesem Problem befreien?

Oder ich frag mal anders, wenn wir jetzt an der Regierung wären und das Sagen hätten –  wie würden wir wohl entscheiden? Würden wir Bürgerkrieg oder anarchische Verhältnisse haben wollen? Sicherlich nicht. Das macht man vielleicht in China oder Nordkorea, wo ein paar Männer entscheiden, was mit dem Staat oder mit dem Volk passiert, aber wir leben in einer Demokratie. Da können wir uns das -denke ich mal- nicht vorstellen. Aber was verlangt eine Demokratie? Würden wir dann nach Lösungsmöglichkeiten suchen, die auch zum Bürgerkrieg führten? Wohl kaum. Würden wir dann nicht eher eine Variante bevorzugen, die für mehr „Ruhe“ sorgen würde und zwar die Vermögensabgabe, dass also jeder Bürger einen Teil abgibt, um die Schulden zu bezahlen.

Vermögensabgaben sind für den Staat alternativlos

Das wäre der präferierte Weg, und da hat der Staat aus meiner Sicht auch gar keine andere Möglichkeit. Jetzt sagst du: wir leben in einer Demokratie. Kann der Staat nicht einfach so machen, dafür muss es ja Gesetze geben. Genau richtig, da hast du richtig gedacht und diese Gesetze gibt es schon seit Jahren. Der Staat hat sich schon vor Jahren auf genau diese Situation vorbereitet. Lange vor Corona war das alles schon in trockenen Tüchern. Er muss nur noch auf den Knopf drücken und kann mit bestimmten Gesetzen auf Lebensversicherungs- und Rentenversicherungsverträge zugreifen, auf Bankvermögen zugreifen, egal ob Sparbuch und Tagesgeld, Festgeld was auch immer. Er kann auf Aktienpapiere zugreifen und er kann auch -das ist jetzt dieser Lastenausgleich Begriff, den du kennst- auf Immobilienvermögen zugreifen.

Das heißt, alle diese großen Bereiche sind es schon so vorbereitet, dass der Staat darauf zugreifen kann. Auch die Grundsteuerreform kommt sicherlich nicht von ungefähr, da werden die Werte neu ermittelt. Und das macht der Staat auch nicht, um dann nachher weniger einzunehmen!

Zusätzliche Informationen separat verfügbar

Auf die Gesetze, die es dazu gibt ( § 314 VAG, § 89 SAG, Swing Pricing, LAG, CAC-Klausel), will ich jetzt gar nicht länger eingehen. Dazu kann ich dir aber eine Vortragsveranstaltung anbieten, in der diese Gesetze kompakt dargestellt werden. Damit du da auch ein besseres Verständnis hast. Und genau da fängt dann die Expertise an, dem Ganzen dann Einhalt zu gebieten, dass auf deine Vermögenswerte nicht mehr zugegriffen werden kann. Sa setzen wir uns dann zusammen und ich zeige dir auf, dass es über den Sachwertebereich ganz interessante Möglichkeiten gibt, Teile des Vermögens zu schützen.

Wenn du Interesse daran hast, würde ich mich sehr freuen. Klick einfach auf den Button hier unter oder neben dem Video wir vereinbaren einen unverbindlichen Telefon- oder Zoom-Termin oder je nachdem, wo du wohnst, gerne auch persönlich. Wir setzen uns zusammen, analysieren zusammen deine Vermögenssituation und sehen dann, wie wir für dich eine individuelle Lösung zusammenbekommen. Ich bin mir sicher, dass es auch bei dir klappt, ich habe schon Hunderte von Gesprächen gehabt und immer einen vernünftigen Weg gefunden und würde mich freuen, wenn ich diesen Weg auch Dir bereiten darf.

Klicke auf den Button und wir sprechen miteinander – gerne helfe ich dir weiter.

Bis dahin wünsche ich dir zuerst eine gute Zeit.

Bernd Roebers hat 4,75 von 5 Sternen 1091 Bewertungen auf ProvenExpert.com